Mittwoch, 19. Dezember 2012

Himbeer-Trüffel-Pralinen

Wir lieben Trüffel-Pralinen. Sie sind einfach in der Herstellung und sie sind hundertprozentig handgefertigt. Wir müssen dabei nicht immer betonen, dass sie selbst-gemacht sind, weil sie zu perfekt aussehen, noch müssen wir vorgefertigte Hohlkugeln erwähnen und Blicke ernten, wie aha, doch nicht ganz selbst gemacht. Und das schöne dabei, Trüffeln kann wirklich jeder, selbst in einer Kleinküche ohne spezielles Pralinenwerkzeug, machen. Und sind wir geschickt, dann sind sie ebenso rund wie die, mit den Hohlkugeln.  Trüffel sind aussen hart und brechen beim Hineinbeißen mit einem Knack. Je nach Fülle können sie innen von sehr weich bis cremig sein. 

Im letzten Blogeintrag zeigten wir wie Himbeerfruchtpulver selbst hergestellt werden kann. Hier zeigen wir nun sehr edle Himbeer-Trüffel mit Himbeerfruchtpüree, die wir dann in dem Himbeerfruchtpulver wälzen. Da wir keine frischen Himbeeren hatten, haben wir tiefgekühlte Himbeeren verwendet.

Himbeerpüree: Tiefgekühlte Himbeeren erhitzen. Umrühren und durch einen Sieb streichen. Wem die Nüsschen nicht stören, der kann sie auch in der Masse lassen und auf den Vorgang mit dem Sieb verzichten.

Zutaten für 24 Stück:
60 g Himbeerpüree
10 g Traubenzucker
150 g weiße Schokolade
20 g Butter
1 Prise Apfelpektin (optional)
200 g weiße Schokolade für die Glasur
Himbeerfruchtpulver zum Rollen (zirka 20 g mindestens)
  1. Himbeerpüree erhitzen.
  2. Traubenzucker mit Apfelpektin mischen und hinzufügen.
  3. 10 Minuten ziehen lassen.
  4. Weiße Schokolade zerkleinern und über Dampf flüssig werden lassen.
  5. Himbeeren aufkochen und nach und nach über die Schokolade gießen und einrühren. Solange rühren bis die Masse eine völlige Einheit ergibt.
  6. Ganache in einem kalten Wasserbad stellen und solange langsam rühren bis sie auf zirka 37 °C abgekühlt ist.
  7. Die Butter nach und nach einrühren.
  8. 1 Stunde kalt stellen.
  9. Mit sauberen Händen Kugeln formen. Kalt stellen.
  10. Inzwischen weiße Schokolade verflüssigen.
  11. Zweimal in den Händen die Pralinen mit weißer Schokolade rollen und jeweils fest werden lassen. (Siehe Rosentrüffel)
  12. Beim dritten Durchgang jeweils die Trüffel gleich in eine kleine Schüssel mit dem Himbeerfruchtpulver legen.
  13. Die Schüssel zwischen den Fingern so drehen und wenden bis die ganze Oberfläche der Trüffel bedeckt ist.
  14. Auf ein Stück Backpapier rollen und fest werden lassen.

 Himbeerpüree erhitzt
 Heiße Himbeermasse in die flüssige Schokolade eingerührt.
 fertiges Ganache
 nach 1 Stunde Kühlschrank
 Masse zu Kugeln gerollt
 in Himbeerfruchtpulver gewendet
fertige Himbeer-Trüffel


Tipps:
  • Sollen die Trüffel schön rund werden, dann immer nur eine sehr dünne Schichte Schokolade pro Durchgang auf eine bereits runde Kugel auftragen. 
  • Wem die Nüsschen beim Himbeerfruchtpulver stören, kann sie auch vor dem Rollen aussieben.
  • wer viele Trüffel machen möchte und genügen Himbeerfruchtpulver zur Verfügung hat, tut sich leichter wenn das Pulver auf einem kleine Tablett ist.

Kommentare:

  1. Jetzt entdecke ich hier schonn wieder so ein tolles Himbeer-Rezept. Führe mich nicht in Versuchung und so ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Melli! Und ich entdecke Deinen Kommentar erst jetzt. Seltsam. lg Anna

      Löschen
  2. Wow lecker,lecker,
    soviele tolle rezepte hier,das ist der wahnsinn!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kruemelchen für diesen netten Input.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  3. Endlich ein Himbeer-Rezept ohne die Hohlkörper!
    Gibt es eine (einfachere) Alternative zum Fruchtpulver?
    Und wozu dient der Traubenzucker, geht auch normaler Zucker oder etwas anderes?
    Viele Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Lisa für das nette Feedback. Statt Fruchtpulver, können die Trüffelpralinen zum Beispiel einfach in geriebener weißer Schokolade gerollt werden. Oder in der Kaffeemühle, feingemahlene geschälte Mandeln.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
    2. Traubenzucker ist nicht so süß wie Zucker und verhindert die Rückkristallisation des Zuckers. Wenn die Trüffel-Pralinen gleich gegessen werden, dann kann auch einfach normaler Haushaltszucker genommen werden.

      Löschen
  4. Tolles Rezept!! Aber wie lange sind die Pralinen haltbar?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trüffel Pralinen sind in der Regel mindestens 2 Wochen ohne Kühlschrank haltbar. Aber ab 3 Tage beginnen sie an Aroma zu verlieren. Darum werden die verkauften immer überaromatisiert. Vielleicht hält das Aroma besser, wenn sie einzeln in etwas eingewickelt werden...

      Löschen
    2. Vielen lieben Dank für die fixe Antwort :)!
      Ich werd's dann eine Woche vor Weihnachten vorbereiten als Geschenk und hoffen das sie dann noch schmecken.

      Löschen
  5. Hallo Anna Purna,
    Ein wahrhaft tolles Rezept, allein....
    bei mir wurde die Ganasche einfach nicht fest.
    Habe mich genau an das Rezept gehalten.
    Schließlich die heißen, pürierten Himbeeren langsam über die Schokolade (Kouvertüre) gegeben.
    Die Masse wurde nicht hart, weder nach einer Stunde. Kocht im Kühlschrank, nicht im Eisschrank, nicht nach 20 Stunden.
    Frage: woran mag das liegen?
    Gruß Wilhelm

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...