Samstag, 6. Oktober 2012

Saftiger Ingwer-Schoko-Cupcake

 
Hier ein zweites Rezept von Anna zu Zorras Blog-Geburtstag und Koch-Event
8 Jahre kochtopf Geburtstags-Blog-Event - Rezepte für Sieger und mehr! (Einsendeschluss 6. Oktober 2012)

Schoko-Cupcakes laufen oft in Gefahr trocken zu werden.  Hier ein sehr leckeres Rezept für einen saftigen Schoko-Cupcake. Dazu können Eier- und Milchallergiker sich auch über dieses Rezept freuen. Ausserdem ist das Rezept sehr einfach. Der Teig ist zwar weicher als der übliche Teig für Cupcakes und es muss daher etwas länger gebacken werden, aber der Aufwand lohnt sich.

Zutaten für 24 Stück:
Teig:
400 g Mehl
40 g Kakao
420 g Zucker
400 ml Sojamilch, zimmerwarm
240 ml neutrales Speiseöl
1 Pkt. Vanillezucker
1 Ingwerwurzel
Abrieb von einer unbehandelten Orange
70 g geriebene Haselnüsse
1 Pkt. Backpulver (= 15 g)
160 g Marzipan, schnittfest
Topping 1 für 12 Cupcakes:
Topping 2 für 12 Cupcakes (mit Milchprodukten):
1/2 Schokoladeglasur von hier (kann auch eine gekaufte Sachertortenglasur sein)

2 x 12-er Muffinblech und Backförmchen
  1. Backrohr auf 190 °C vorheizen.
  2. Ingwerwurzel schälen und fein reiben.
  3. Mehl, Kakao, Zucker, Vanillezucker, Haselnüsse und Backpulver in einer Rührschüssel trocken vermischen.
  4. Sojamilch, geriebener Ingwer, Abrieb der Orange und Speiseöl hinzufügen.
  5. Mit dem Handmixer Rühreinsatz oder einer Küchenmaschine alles gut zusammenrühren. Der Teig ist zähflüssig und zieht während er steht etwas an.
  6. Mit einem kleinen Schöpflöffel in die Backförmchen verteilen.
  7. Marzipan zu 24 Kugeln formen.
  8. Auf jedes Cupcake eine Marzipankugel legen. Sie wird während des Backvorgangs automatisch in den Teig verschwinden.
  9. 20 bis 25 Minuten backen. Mit einem Zahnstocher am Rand (nicht wo das Marzipan ist) hineinstechen herausziehen. Klebt Teig daran, dann noch etwas länger backen.
  10. Aus dem Backrohr nehmen. Kurz abkühlen lassen, dann die Cupcakes aus den Mulden der Backform heben und auf der Arbeitsfläche vollständig auskühlen lassen.
  11. Ganache in einem Spritzsack mit einer große Sterntülle füllen und auf die Cupcakes dressieren. Beliebig dekorieren.
  12. Schokoladeglasur über jeden Cupcake gießen. Kandierte Blüte entweder darauflegen oder hineinstecken.
 fertiger, zähflüssiger Teig
 Teig in Backförmchen gefüllt
 Marzipankugeln auf dem Teig
 fertig gebackener Cupcake
Vanille-Ganache mit Schokofächer und Schokoröllchen dekoriert.
Diese Cupcakes wurden ohne Backförmchen direkt in den Mulden des Muffinbleches gebacken.
Vanille-Ganache und gekaufter Zuckerdekor
Tipps:
  • Ingwer reiben: 
  • Am besten funktioniert das mit einer Ingwerreibe aus Porzellan. Ingwer mit Kartoffelschäler rasch schälen und reiben. Restlichen Ingwer mit Wasser herausspülen und in den Teig geben. Dafür weniger Sojamilch verwenden. 
  • Der Ingwer kann auch mit einem Teelöffel geschält, klein geschnitten und im Mörser zerquetschen werden. Den Trick mit dem Teelöffel habe ich einem asiatischen YouTube Video abgeguckt und funktioniert wirklich prima.
  • Wer keinen Mörser hat, kann den geschälten Ingwer auch mit einem glatten, sauberen, faustgroßen Kieselstein auf einem Schneidbrett oder Pizzastein zerquetschen.
  • Wer keine Sojamilch verträgt, kann auch einfach Wasser nehmen.
  • Wenn keine Bio-Orange im Haus ist, kann auch ein Pkt. Orangenzucker oder 1 Tropfen Orangenöl verwendet werden.
  • Es kann auch nur das Ganache oder nur die Schokoglasur verwendet werden. Dann jeweils die doppelte Menge.
  • Statt Backförmchen die Formen ausfetten und mit Mehl einstauben.
  • Als Topping kann auch einfach eine Pariser Creme mit Sahne gekocht werden.
  • Oder Schlagsahne einfach steif schlagen und mit geriebener Schokolade ( halbe Menge von der Sahne) vorsichtig vermischen.
  • Mit Dekorzucker, selbstgemachten Schokoröllchen oder Schokoladeplättchen und kandierten Orangenschalen (Rezept im Buch Seite 48) dekorieren.
  • Die Schokoladeglasur kann auch beliebig anders dekoriert werden, wie zum Beispiel mit Schokostreusel, kandierten Ingwer oder Dekorzucker.
  • Der Cupcake ist so schön saftig, dass er auch ohne Marzipankugel gut schmeckt.
  • Wer den Cupcake dunkler möchte, kann auch die doppelte Menge Kakao und 20 g weniger Mehl verwenden. 
vorne: aufgeschnitten mit Schokoladeglasur und kandiertem Stiefmütterchen
hinten: Vanilleganache, kandierte Orangenschale und Schokoplättchen

Kommentare:

  1. Die sehen ja lecker aus. Der Ingwer gibt den Cupcakes bestimmt eine tolle zusätzliche Geschmacksnote :-) Passt ja auch gut in Schokopralinen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ihr Beiden. Ihr habt ja noch eine geheime Zutat, die jedes Rezept zu einem Gewinner macht. ♥

      Löschen
  2. Klingt nach einer süssen Versuchung, die besonders in der Herbst- und vielleicht sogar noch mehr in der Adventszeit zur Teestunde passen wird

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Liz. Die kühlen Abendstunden haben mich wahrscheinlich unbewusst zu diesem Rezept inspiriert.

      Löschen
  3. Ich mag das Marzipanherz! Eins bitte direkt zu mir.

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe die Kombination Schokolade-Ingwer. Esse auch sehr gerne kandierten Ingwer mit Schokomantel. Toller Beitrag, ich drücke dir die Daumen, dass du einen Preis gewinnst :-)
    Ganz liebe Grüße von Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Barbara. Ich kann mir vorstellen, dass die Cupcakes mit kandierten Ingwerstücken innen oder aussen noch besser schmecken würden. Kandierter Ingwer ist mir leider erst im nachhinein eingefallen. Ich drück Dir auch die Daumen.
      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  5. Rrrrr, die sehen nicht nur super aus, sondern sind auch geschmacklich ein absolutes Highlight! Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Rezepten, da mich der Cake-Wahn gepackt hat, nachdem ich einen Cupcake-Backkurs gemacht hatte!

    @himmlischesuessigkeiten: eure Rezepte sind meine absoluten Favoriten! Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Marie für die netten Worte und das Feedback. Dein Enthusiasmus ist ja richtig ansteckend. Ich habe inzwischen das Rezept etwas abgewandelt und mit weniger Zucker Kokos Cupcake gebacken, die bei meinen Freunden auch sehr gut angekommen sind.

      Die Fotos auf der Seite, die Du mit Deinem Namen verlinkt hast, sehen auch top aus.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  6. Hallo,
    hast du von unserem aktuellen Schokoladen-Wettbewerb mitbekommen?
    Insbesondere weil du mehrere tolle Schokorezepte hast und die Anzahl der eingereichten Rezepte Einfluss in die Bewertung nehmen, wäre es zu schade, wenn du nicht mitmachst! http://www.heimgourmet.com/wettbewerb-3-bestes-schokoladen-rezept.htm
    Beste Grüße,
    dein HeimGourmet-Team

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...